Udon essen in Kagawa

April 3, 2012

Am Wochenende ging es nach Kagawa-ken (süd-westlich von Osaka). In ganz Japan bekannt für das Nudelgericht „Udon“.
Drei ein halb Stunden fahrt mit dem Auto durch Regen und Sturm. Dank Navi hab ich mich zum Glück kein einziges Mal verfahren. Bei Ankunft haben sich die Regenwolken verzogen und die Kagawa Tour konnte starten.
An einem kleinen Fluss umgeben von Bergen und Wäldern, Udon zum Mittagessens und die Sakura (Kirschblüten) öffnen zum ersten mal in diesem Jahr Ihre Knospen… Was will man mehr!


einer meiner Arbeitsplätze (Promotion)

März 22, 2012

Hier ein Foto zu einer Promotionaktion

bei der Neueröffung von „Bershka“ in Osaka(Namba).

Den ganzen Tag lang SHARK Energy Drink kostenlos verteilt.


Zurück in Deutschland

April 10, 2011

Hi, alle zusammen.
Es hat sich viel getan in den letzten Monaten. Seit einigen Wochen bin ich wieder in Deutschland. Mein Visum ist abgelaufen also hieß es Abschied nehmen. Glücklicherweise war mein Flug eine Woche vor dem großen Unglück in Japan. Meinen Freunden in Japan geht es zum glücke ach allen gut, obwohl es natürlich für alle ein großer Schock war.

Wann es wieder zurück nach Japan geht ist noch nicht geplant. Aber ich denke ich werde dieses Jahr noch einen Kurztrip nach Osaka machen und davon hier auch berichten.


Shirahama Onsen

Dezember 24, 2010

Direkt am Meer, drei Stunden von Osaka entfernt, fernab vom hektischen Großstadtleben habe ich es mir mal wieder im Onsen(Heiße Quelle) gut gehen lassen.
Für eine Nacht hab im dort in einem Ryokan übernachtet und mich bei eisiger kälte in den Shirahama Onsen aufgewärmt.


Herbst in Kyoto

Dezember 24, 2010

Aus dem ganzen Land reisen  viele Japaner  jedes Jahr bis nach Kyoto um sich dort die Bäume im Herbst anzuschauen.  Zum Glück habe ich es ja nicht so weit nach Kyoto und bin deswegen gleich mal rüber gefahren.

Einer der beliebtesten Anlaufstellen ist der „Kiyomizudera“ Tempel. Diesen Tempel habe ich mir eigendlich schon mal angeschaut aber im Hebst sieht alles einfach viel schöner aus.


Auf Affenjagd im Minoo-koen

November 6, 2010

Da ich mir endlich mal die wild lebenden Affen anschauen wollte die in Deutschland immer im Fernsehen gesehen habe habe ich mich auf den weg nach Minoo-shi gemacht. Nach ca. einer Stunde habe ich den Park der etwas außerhalb aber immer noch in Osaka liegt erreicht.
Ich bin zwar kein Fan von Wandertouren aber mit fünf Kilometer  habe ich keine Problem. Nach ca. einer Stunde habe ich die Hoffnung aufgegeben noch einen Affen zu entdecken. Ich weis nicht ob es an der Jahreszeit lag oder ob ich einfach nur Pech hatte aber ein schöner Ausflug in die Natur war es trotzdem.
Zu Hause angekommen gab es lecker Nabe(Eintopf), mal wieder ne Abwechslung nach dem ich in letzter Zeit immer in irgendwelchen Restaurants essen gehe.


Currywurst und Chinatown in Kobe

November 5, 2010

Heute habe ich meinen Tag in Kobe verbracht.  Zuerst ging es ins Izakaya zum Sashimi essen und Umeshu trinken, richtig japanisch eben J.
Danach habe ich aber einen Currywurst Imbiss entdeckt bei dem ich natürlich gleich mal Probe essen musste und ich muss sagen dass der Japaner dort, dass mit  dem Geschmack ganz gut hinbekommen hat. Schmeckt fasst wie in Deutschland.
Mit vollem Magen ging es dann weiter nach Chinatown.  Leider kann man dort nicht viel unternehmen  außer essen. Kobe errinnert mich irgendwie an Yokohama nur dass dort Chinatown ein bisschen größer ist und am Hafen kann man auch mehr unternehmen. Trotzdem ist es sehenswert.
Naja, nach dieser kleiner Essenstour folgten noch drei Stunden Karaoke in Osaka.
Erschöpft leg ich mich jetzt ins Bett denn für Morgen stehen schon die nächsten Pläne an.
Gute Nacht!


Bambi füttern in Nara

November 4, 2010

Nicht weit von Osaka liegt die Stadt Nara. Eine beliebte Anlaufstelle für Touristen.(und natürlich auch für mich)
Es gibt sehr viele Tempel die alle nicht weit von einander entfernt sind. Die Tempel liegen in einer Art Naturschutzgebiet in dem Hunderte von Rehe rumhüpfen und sich von den Touristen füttern lassen.


Halloween in Osaka

November 3, 2010

Letztes Wochenende bin ich verkleidet durch das Nachtleben in Osaka gezogen. Viele Jugendliche ziehen die ganze Nacht von Bar zu Bar und präsentieren Ihre Kostüme, welche teilweise richtig ausgefallen sind.
Nach diesem Wochenende bin ich zwar richtig kaputt gewesen aber es war jeden Fall ein riesen Spaß. Ich freu mich schon auf nächstes Jahr.


Ich lebe noch! (in Japan)

November 2, 2010

Ja ich weiß, lange ist es her. Irgendwie hab ich dass mit dem Blog immer wieder aufgeschoben. Aber jetzt wird endlich mal zusammengefasst was in den letzten Monaten so passiert ist.

Jobmäßig hatte sich nicht viel verändert. Hab also hauptsächlich als Bartender gearbeitet und in Osaka gelebt. Ab und zu hab ich auch als Deutschlehrer oder auch also Übersetzter (Englisch-Deutsch) mein Geld verdient.
Die Monate sind einfach so verflogen. Das einzige was sich verändert hat sind meine Japanischkenntnisse.
Ab und zu hab ich ein bisschen Sightseeing in Japan gemach aber weit von Osaka hab ich mich nicht entfernt.

Als sich dann mein Working Holiday dem Ende genähert hat bin ich vorerst nach Deutschland zurück. Habe dort meine Familie für zwei Wochen besucht und zwei Wochen in Ägypten Urlaub gemacht.

Ab 1. September bin ich dann wieder nach Japan eingereist. Um zu sehen ob mein Visumsantrag auf Arbeitsvisum als Übersetzter durchgegangen ist. LEIDER HATS NICHT GEKLAPPT.
Zu der Zeit war mein Working Holiday Visum noch eine Woche gültig. Weshalb ich das Land schon nach einer Woche wieder verlassen musste.

Also hab ich eine Woche in Taiwan Urlaub gemacht und bin dann also Tourist wieder nach Japan zurück.

Ganz schön kompliziert mit dem Visum aber ich hoffe Ihr habt  verstanden was ich so durchgemacht habe.

Nachdem das mit dem Job nicht geklappt hat ist mein Plan also jetzt noch ein paar Monate als Tourist zu bleiben und noch ein bisschen mehr von Japan zu sehen. Und natürlich mein Japanisch weiterhin zu verbessern.